Spankify » Fetische von A - Z

Fetische Geschichten

Spankify Logo Mini
5/5

Alle Fetische und Kinks unserer erotischen Geschichten alphabetisch von A – Z

Anzeige

Fetische unserer Geschichten von A - Z

Haarbürste Spanking: Nackten Hintern mit der Haarbürste aus Holz versohlen
100% Kostenlos

Spanking Geschichten

Heiße Geschichten und Kurzgeschichten über das Versohlen frechen Frauen und Männer:

Jetzt Spanking Geschichten lesen!
BDSM Ausrüstung mit Knebel, Handschellen und Seilen
100% Kostenlos

BDSM Geschichten

Gratis Stories rund um Bondage und Disziplin, Dominanz und Unterwerfung und Sadomasochismus:

Jetzt BDSM Geschichten lesen!
Kitzel-Geschichten: Nervenrad und Feder für Tickling
100% Kostenlos

Kitzelgeschichten

Kostenlose Geschichten, in denen Frauen und Männer lachen und kitzeln:

Jetzt Kitzelgeschichten lesen!
Magicwand Spielzeug für Sex - Geschichten
100% Kostenlos

Sex Geschichten

Prickelnde Geschichten und Kurzgeschichten, in denen Frauen und Männer miteinander schlafen:

Jetzt Sex Geschichten lesen!
Vibrator und Maske für heiße Rollenspiele beim Sex
100% Kostenlos

Erotische Fantasien

Erotische Fantasien von Frauen und Männern entdecken und die eigenen teilen:

Jetzt erotische Fantasien entdecken!
Sextoys für Frauen: Vibrator mit Zunge zum Lecken
100% Kostenlos

Erotische Erfahrungen

Erotische Erfahrungen von Frauen und Männern entdecken oder eigene teilen:

Jetzt erotische Erfahrungen entdecken!
Satisfyer Vibrator und Herz
100% Kostenlos

Erotik Blog

Erotik Blog über alles Wichtige zu den Themen Spanking, BDSM, Sex und Tickling:

Jetzt Erotik Blog anschauen!
Drei Analplugs aus Silber für spannenden Sex
100% Kostenlos

Erotik Lexikon

Erotik Lexikon mit den wichtigsten Themen aus dem Erotik Bereich von A bis Z sortiert:

Jetzt Erotik Lexikon anschauen!

Fetische unserer Geschichten: Definition

Vibrator und Analplug für erotische Sex-Spiele im Schlafzimmer

Fetisch Definition: Was ist ein Fetisch?

Bevor es um die einzelnen Fetische und Vorlieben geht, möchten wir erst einmal erklären, worum es sich bei einem Fetisch überhaupt handelt:

Ein “Fetisch” bezieht sich auf eine sexuelle Vorliebe oder ein sexuelles Interesse, das sich auf ein bestimmtes Objekt, eine bestimmte Körperpartie oder eine bestimmte Situation konzentriert.

Menschen mit einem Fetisch empfinden sexuelle Erregung oder Befriedigung, wenn sie sich mit ihrem bevorzugten Objekt oder Thema beschäftigen. 

Dies kann Gegenstände wie Schuhe, Dessous, Latex, bestimmte Körperteile wie Füße oder Hände, oder auch bestimmte Handlungen wie Rollenspiele oder Dominanz und Unterwerfung umfassen. Ein Fetisch kann individuell sein und von Person zu Person variieren.

Neben dem Begriff “Fetisch” gibt es auch noch die Bezeichnung “Kink“. Die beiden Begriffe sind zwar ähnlich, aber nicht identisch.

Definitionen: Fetische A - Z

Die "Achseln" sind die Bereiche unter den Armen, wo sich die Arme mit dem Körper verbinden. Sie sind mit einer empfindlichen Haut bedeckt, die sie unter anderem für Kitzelangriffe besonders anfällig macht.

Die Achseln können dabei eine erogene Zone sein, die sexuelle Erregung oder Vergnügen hervorrufen kann, wenn sie stimuliert wird. Das erotische Kitzeln der Achseln kann durch sanftes Streicheln, Kitzeln oder das Anwenden leichter Berührungen erfolgen. Diese Art der Stimulation kann als lustvoll, erregend oder erotisch empfunden werden und eine Rolle im Vorspiel oder im Rahmen von Intimität spielen.

Geschichten dieser Art findest du hier: Geschichten, die das Kitzeln der Achseln beinhalten

Der Begriff "anal" meint sexuelle Aktivitäten, bei denen der Anus als erogene Zone stimuliert wird. Dies kann durch Penetration mit einem Finger, einem Sexspielzeug oder dem Penis erfolgen. Analsex erfordert oft Vorbereitung, wie zum Beispiel ausreichende Entspannung, Gleitmittel und Kommunikation zwischen den beteiligten Partnerinnen und Partnern.

Hier gelangst du zu den entsprechenden Geschichten: Anale Geschichten

Der Ärzte-Bereich setzt sich bei uns aus den drei Bereichen "Doktorspiele", "Weiße Erotik" und "Kliniksex" zusammen und bezieht sich auf bestimmte sexuelle Vorlieben und Fantasien aus dem klinischen Umfeld.

Doktorspiele sind Rollenspiele, bei denen Partnerinnen oder Partner die Rollen eines Arztes oder einer Ärztin und eines Patienten oder einer Patientin übernehmen. Dabei kann es darum gehen, den Körper des anderen zu untersuchen, bestimmte medizinische Instrumente oder Kleidung zu verwenden oder erotische Handlungen im Kontext einer Arztpraxis nachzustellen.

Weiße Erotik bezieht sich auf eine Form der Erotik, bei der der medizinische Aspekt im Vordergrund steht. Es beinhaltet oft die Verwendung von medizinischen Instrumenten, wie beispielsweise Stethoskopen, Untersuchungshandschuhen oder Laborkitteln. Der Fokus liegt auf der Inszenierung von medizinischen Untersuchungen oder Behandlungen als Teil des sexuellen Spiels.

Kliniksex bezieht sich auf sexuelle Handlungen oder Fantasien, die in einem klinischen oder Krankenhausumfeld stattfinden. Dies kann das Tragen von Krankenhauskleidung, die Verwendung von medizinischen Geräten oder die Nachstellung von Szenen aus dem medizinischen Bereich umfassen. Kliniksex kann verschiedene Formen annehmen und beinhaltet oft Machtspielchen oder die Erfüllung von speziellen Rollenfantasien.

Geschichten über Weiße Erotik, Doktorspiele und Kliniksex

Eine Augenbinde ist ein Gegenstand, der verwendet wird, um die Augen einer Person während intimer Aktivitäten zu bedecken. Dies kann eine erotische Erfahrung bieten, da das Fehlen des Sehsinns die anderen Sinne, wie Berührung, Gehör und Geruch, verstärken kann. Eine Augenbinde kann außerdem das Gefühl von Spannung, Erwartung und Überraschung erhöhen, da die Person, die sie trägt, nicht sehen kann, was ihr Partner oder ihre Partnerin als nächstes tun wird.

Zu den entsprechenden Geschichten gelangst du hier: Augenbinden Geschichten

Ein Badebürste eignet sich beim Spanking wunderbar, um dem passiven Part den Hintern versohlen. Der Schmerz ist einer Badebürste ist dabei deutlich stärker und intensiver als beim Versohlen mit der bloßen Hand.

Passende Geschichten findest du hier: Geschichten über Spanking mit einer Badebürste

Im Kontext eines Fetischs, insbesondere beim Tickling, bezieht sich der Begriff "Bauch" auf die sexuelle Vorliebe oder das erotische Interesse an der Stimulation oder Berührung des Bauchbereichs einer Person.

Beim Kitzel-Fetisch kann der Fokus beispielsweise auf dem Bauch liegen, da dieser eine erogene Zone sein kann und durch Kitzeln sexuelle Erregung oder Vergnügen hervorrufen kann. Dieser Fetisch kann verschiedene Aktivitäten umfassen, wie zum Beispiel sanftes Streicheln, Kitzeln oder auch das gezielte Auslösen von Lachreizen im Bauchbereich.

Jeweilige Geschichten hierzu findest du hier: Geschichten über das Kitzeln am Bauch

Der "Bauchnabel" ist eine kleine Vertiefung oder eine hervorstehende Struktur in der Mitte des Bauches, die sich in der Regel etwas unterhalb des Brustbeins befindet. Der Bauchnabel entsteht durch die Heilung der Nabelschnur nach der Geburt und ist bei den meisten Menschen sichtbar.

Im Kontext des erotischen Kitzelns kann der Bauchnabel eine erogene Zone sein, die sexuelle Erregung oder Vergnügen hervorrufen kann, wenn sie stimuliert wird. Das erotische Kitzeln des Bauchnabels kann durch sanfte Berührungen, Streicheln oder das Anwenden leichter Druckpunkte erfolgen. Diese Art der Stimulation kann als lustvoll, erregend oder erotisch empfunden werden und eine Rolle im Vorspiel oder im Rahmen von Intimität spielen.

Entsprechende Geschichten hierzu findest du unter diesem Link: Geschichten über das Kitzeln am Bauchnabel

Ein Bikini ist eine zweiteilige Badebekleidung, die normalerweise von Frauen getragen wird und den Körper teilweise bedeckt. Das bedeutet im Umkehrschluss jede Menge nackter Haut, die häufig auch sexuelle Erregung, Fantasien oder Lust hervorrufen.

Geschichten mit Frauen in Bikinis findest du hier: Erotische Bikini Geschichten

Badebürste Spanking: Mit der Badebürste den Po versohlt

DDLG steht für "Daddy Dom / Little Girl" und ist eine Art von Beziehung oder Rollenspiel, das in der BDSM- und Fetisch-Szene vorkommt.

Bei DDLG übernehmen die Partnerinnen oder Partner bestimmte Rollen. Der "Daddy" ist dabei die dominante Person, die fürsorglich, beschützend und einfühlsam ist. Das "Little Girl" oder "Littles" sind die Unterwürfigen, die sich kindlich, verspielt oder unschuldig verhalten können.

In einer DDLG-Beziehung geht es oft um einen Altersunterschied und darum, dass der "Daddy" sich um das "Little" oder "Middle" kümmert, ähnlich wie ein Vater für sein kleines Kind sorgt. Dies kann kuschelige Momente, Spielzeug, Regeln oder auch Disziplin beinhalten. Es geht dabei um das Erleben von Fürsorge, Geborgenheit und manchmal auch um das Ausleben von Fantasien im spielerischen Kontext.

Hier findest du passende Geschichten dazu: DDLG Geschichten

Eine "Domina" ist eine Frau, die in der BDSM-Szene eine dominante Rolle einnimmt. Sie hat die Kontrolle und Macht in einer sexuellen Beziehung oder Spielsituation.

Eine Domina kann verschiedene Praktiken und Techniken anwenden, um Macht und Autorität auszuüben, wie zum Beispiel durch Fesseln, Zufügen von Schmerzen oder verbale Dominanz. Oft werden bestimmte Kleidung und Accessoires wie Peitschen, Lack und Leder verwendet, um ihre dominante Rolle zu betonen.

Wenn das deine Vorliebe trifft, schau unbedingt hier vorbei: Domina Geschichten

Einbrecher können ebenfalls Teil erotischer Geschichten und Fantasien sein. Wichtig ist hierbei, dass sich das ausschließlich auf den fiktiven, also erfundenen Bereich beschränkt und niemals auf die Realität!

Geschichten dieser Art gibt es hier: Erotische Geschichten Einbrecher

"Femdom" ist eine Abkürzung für "Female Dominance" (weibliche Dominanz) und bezieht sich auf eine sexuelle Vorliebe oder einen Fetisch, bei dem Frauen die dominante Rolle in einer Beziehung oder einer BDSM-Szene einnehmen.

Bei "Femdom" geht es um die Betonung der weiblichen Macht, Kontrolle und Autorität. Eine dominante Frau kann verschiedene Praktiken und Techniken anwenden, um ihre Dominanz auszudrücken, wie beispielsweise verbale Erniedrigung, körperliche Bestrafung oder das Festlegen von Regeln und Grenzen für ihren Partner oder ihre Partnerin.

Entsprechende Geschichten findest du hier: Femdom Geschichten

FKK ist die Abkürzung für "Freikörperkultur" und bezeichnet eine Lebensweise oder Praxis, bei der Menschen nackt in der Öffentlichkeit oder in bestimmten zugewiesenen Bereichen wie FKK-Stränden oder FKK-Campingplätzen auftreten.

Die Idee hinter FKK ist die Akzeptanz und das Wohlgefühl des natürlichen Körpers ohne die Einschränkungen von Kleidung. Es geht oft um die Freiheit, den Körper und die Natur ohne Scham oder sexuelle Konnotationen zu genießen. FKK kann auch eine Form der Gemeinschaft und des sozialen Miteinanders sein, bei der Menschen mit ähnlichen Einstellungen und Werten zusammenkommen.

Passende Geschichten, falls du eine Vorliebe hierfür hast, findest du hier: FKK Geschichten

"Flip-Flops" sind eine Art von offenen Schuhen, die sich durch eine einfache Konstruktion auszeichnen. Sie bestehen in der Regel aus einer Sohle und einem dünnen Riemen, der zwischen den Zehen verläuft und den Fuß am Platz hält.

Flip-Flops sind dafür bekannt, bequem und luftig zu sein und werden oft im Sommer oder an Orten mit warmem Klima getragen. Sie sind einfach anzuziehen und auszuziehen, da es keine Schnürsenkel oder Verschlüsse gibt.

Flip-Flops sind weit verbreitet und werden sowohl von Männern als auch von Frauen und Kindern getragen. Sie eignen sich besonders für Freizeitaktivitäten am Strand, im Schwimmbad oder im Alltag, wenn man einen leichten und unkomplizierten Schuh möchte. Daneben eignen sie sich jedoch auch wunderbar für den Einsatz beim Spanking.

Entsprechende Geschichten, bei denen mit Flip-Flops der Pos versohlt werden, gibt es hier: Flip-Flop Spanking Geschichten

Ein "Fußfetisch" bezieht sich auf eine sexuelle Vorliebe oder einen Fetisch, bei dem Füße eine besondere Rolle spielen. Menschen mit einem Fußfetisch empfinden sexuelle Erregung, Lust oder Befriedigung durch das Betrachten, Berühren, Massieren oder Riechen von Füßen. Dies kann das Interesse an bestimmten Merkmalen wie der Form, Größe, Farbe oder dem Zustand der Füße beinhalten.

Im Rahmen eines Fußfetischs können auch Aktivitäten wie das Kitzeln der Füße oder das Saugen an Zehen eine Rolle spielen. Kitzeln der Füße kann als eine Art von Stimulation dienen, die mit Vergnügen oder Lachreizen verbunden ist. Das Saugen an Zehen kann eine erotische Handlung sein, bei der die Zehen oral stimuliert werden.

Solche Geschichten, in denen Füße im Fokus stehen, findest du hier: Fußfetisch Geschichten

Ein Gürtel ist ein Accessoire, das um die Taille getragen wird, um Kleidung wie Hosen, Röcke oder Kleider an Ort und Stelle zu halten. Er besteht typischerweise aus einem länglichen Streifen aus Leder, Stoff oder anderen Materialien und wird mit einer Schnalle oder einem Verschluss geschlossen.

Gürtel dienen nicht nur einem praktischen Zweck, sondern können auch modische Akzente setzen und ein Outfit vervollständigen. Sie kommen in verschiedenen Stilen, Breiten, Farben und Designs vor und können je nach persönlichem Geschmack und Anlass ausgewählt werden.

Gürtel sind sowohl bei Männern als auch bei Frauen beliebt und können sowohl in formellen als auch in informellen Situationen getragen werden. Neben den praktischen Vorzügen und dem Aufwerten von Outfits, eignen sich Gürtel auch hervorragend beim Spanking.

Entsprechende Geschichte dazu findest du hier: Gürtel Spanking Geschichten

BDSM Ausrüstung mit Knebel, Handschellen und Seilen

Eine "Haarbürste" ist ein Werkzeug, das üblicherweise dazu verwendet wird, um sich das Haar zu kämmen und zu entwirren. Es besteht normalerweise aus einem Griff und Borsten oder Pinselhaaren, die das Haar glätten und stylen sollen.

Abgesehen davon kann eine Haarbürste jedoch auch als Instrument beim Spanking verwendet werden, um leichte bis moderate Schläge auf den Po oder die Rückseiten der Oberschenkel zu geben. Das Spanking mit einer Haarbürste zwickt meist etwas, ist aber im Vergleich zu anderen Spanking-Utensilien eher weniger schmerzhaft. Der Klang ist dafür umso beeindruckender.

Hier findest du passende Geschichten dazu: Spanking Geschichten mit Haarbürste

Der "Hals" ist der Teil des Körpers, der den Kopf mit dem Rumpf verbindet. Es handelt sich um eine schlanke, flexible und empfindliche Region, die sich hervorragend zum Kitzeln eignet.

Allen voran der Nacken wird meist als überaus erogene Zone empfunden, die sexuelle Erregung oder Vergnügen hervorrufen kann, wenn sie zärtlich berührt wird. Das erotische Kitzeln von Hals oder Nacken kann durch sanftes Streicheln, Küssen oder das Anwenden leichter Berührungen erfolgen und dafür sorgen, dass so manche Frau oder so mancher Mann nur so zuckt, lacht und geradezu dahinschmilzt.

Passende Geschichten dazu findest du hier: Geschichten mit Kitzeln von Hals und Nacken

Die "Hand" ist das körpereigene Werkzeug, das an den Enden der Arme befestigt ist und es uns Menschen ermöglicht, Dinge zu greifen oder zu berühren.

Beim Spanking wird die Hand oft verwendet, um auf den Po oder andere Körperbereiche wie die Rückseiten der Oberschenkel leichte bis moderate Schläge zu geben. Das Spanking mit der Hand ermöglicht eine direkte Berührung und kann ein höheres Maß an Kontrolle und Empfindungen vermitteln.

Das Schmerzlevel beim Spanking mit der Hand kann variieren und hängt von der Intensität der Schläge, der individuellen Schmerztoleranz und den Vorlieben der beteiligten Personen ab. Von allen Hilfsmitteln beim Spanking ist die Hand immer noch das beliebteste.

Hier findest du die entsprechenden Geschichten dazu: Hand Spanking Geschichten

"Handschellen" sind Metall- oder Kunststoffvorrichtungen, die verwendet werden, um die Hände (oder Füße) einer Person zusammenzubinden. Sie bestehen aus zwei Handfesseln, die miteinander verbunden sind und über ein Schloss oder eine Verriegelung verfügen, um sie sicher zu halten.

Beim BDSM werden Handschellen gerne als Hilfsmittel eingesetzt werden, um Dominanz und Unterwerfung auszudrücken oder Rollenspiele wie Polizist und Verbrecherin zu unterstützen.

Sie können dem dominanten Partner die Kontrolle über die Bewegungen des unterwürfigen Partners geben und ein Gefühl der Fesselung und Hilflosigkeit vermitteln, die sehr erregend sein kann. Handschellen können folglich dabei helfen, das Machtgefälle zu symbolisieren und die sexuelle Spannung zu steigern.

Passende Geschichten dazu findest du hier: Handschellen Geschichten

"Inzest" bezieht sich auf sexuelle Beziehungen oder sexuelle Handlungen zwischen Personen, die einen engen blutsverwandten Verwandtschaftsgrad haben, wie zum Beispiel Geschwister oder Eltern und Kinder. Der Begriff umfasst auch sexuelle Beziehungen zwischen Verwandten, die rechtlich als Inzest definiert werden.

In den meisten Gesellschaften und Rechtsordnungen gilt Inzest als gesellschaftlich inakzeptabel und ist aus ethischen, moralischen und rechtlichen Gründen verboten. Dies liegt daran, dass sexuelle Beziehungen innerhalb enger Blutsverwandtschaftsbeziehungen als moralisch und gesellschaftlich unangemessen angesehen werden.

Bei Spankify verzichten wir auf Geschichten direkter Blutsverwandtschaft. So wird aus dem Vater beispielsweise der Stiefvater. Die Gedanken und Fantasien sind aber selbstverständlich frei.

Die jeweiligen Geschichten dazu gibt es hier: Fiktive Inzest Geschichten

Der Begriff "Jungfrau" bezeichnet eine Person, die noch keine sexuelle Erfahrung oder keinen Geschlechtsverkehr hatte. Eine Jungfrau wird oft als jemand betrachtet, der noch keine Penetration oder sexuellen Kontakt mit einem Partner oder einer Partnerin hatte.

Entspreche Geschichten gibt es hier: Jungfrau Geschichten

Ein "Knebel" ist ein Hilfsmittel, das im BDSM-Kontext verwendet wird, um den Mund einer Person zu verschließen und zu verhindern, dass sie sprechen oder schreien kann. Ein Knebel besteht in der Regel aus einem Gegenstand, der in den Mund gelegt wird, wie beispielsweise einem Knebelball, einem Tuch, einem Knebel mit Riemen oder anderen geeigneten Materialien.

Es gibt verschiedene Arten von Knebeln, die je nach Vorlieben und Erfahrungsgrad verwendet werden können. Dazu zählen unter anderem der Ballknebel (Ball Gag), Ringknebel, Tuchknebel bis hin zum Kieferspreizer und dem klassischen Klebeband.

Wenn du eine Vorliebe für Knebel hast, findest du passende Geschichten hier: Knebel Geschichten

Ein "Kochlöffel" ist ein Küchenutensil, das zum Rühren, Wenden oder Schöpfen von Lebensmitteln verwendet wird. Im Zusammenhang mit dem Spanking bezieht sich der Einsatz eines Kochlöffels auf die Verwendung dieses Gegenstands zur erotischen oder spielerischen Bestrafung oder Stimulation.

Der Kochlöffel zählt zu den häuslichen Schlaginstrumenten und wird gerne genutzt, um leichte bis mittlere Schläge auf auf dem Hintern zu verteilen. Der Kochlöffel klingt meist eher dumpf und erzeugt ein vergleichsweise eher leichtes Schmerzgefühl, das mit sexueller Stimulation oder der Erforschung von Macht- und Unterwerfungsrollen verbunden sein kann.

Für Geschichten, bei denen der Kochlöffel zum Einsatz kommt, hier entlang: Kochlöffel Spanking Geschichten

Dreier aus den Schachfiguren schwarze Dame und weiße Dame und dem weißem König

Die Definitionen zu den übrigen Fetischen und Kinks folgen noch.

Spankify