Bondage Geschichten

Spankify Logo Mini
5/5

Bondage Geschichten rund ums Fesseln

Hier findest du Bondage und Fessel Geschichten mit Niveau. Ganz gleich, ob du gerne Frauen davon liest, wie Frauen gefesselt werden oder ob du lieber Männer in Handschellen oder sein willst: Bei uns gibt es Geschichten für jeden Geschmack.

Möchtest du gerne deine eigene Geschichte hier auf der Seite sehen? Dann reiche sie jetzt ein!

Anzeige

Bondage und Fessel Geschichten gratis

Ein junger Mann und seine attraktive Freundin genießen einige heiße und vor allem fesselnde Momente zusammen. Intensiver Höhepunkt inklusive.

Die Studentin Josie macht alleine Urlaub. Dort trifft sie eines Abends auf Carla. Die beiden kommen sich näher und erleben gemeinsam einige heiße Momente.

Die süße Jasi macht mit ihren Freundinnen ein Fotoshooting in einer alten Fabrik. Was als tolle Idee beginnt, endet für die junge Frau nackt und gefesselt in einem Keller.

Amy ist eine attraktive junge Frau. Eines Abends auf dem Heimweg wird sie von einem attraktiven Fremden entführt und in eine Hütte im Wald gebracht. Dort hat er so einiges mit ihr vor...

Die attraktive Judith übernachtet bei ihrer Freundin Pia. Dort wird sie nachts von einem Fremdem gefesselt, geknebelt und benutzt. Oder war alles nur ein Traum?

Syrena ist Putzfrau in einem Hotel in Spanien. Als sie eines Tages in eines der Zimmer kommt, findet sie dort eine gefesselte junge Frau und einen dazugehörigen Zettel.

Als Miriam von einem Abendessen mit ihren Freunden zurückkehrt, ist nur ihr Stiefbruder Christopher daheim. Und der hat ganz spezielle Vorstellungen davon, wie er die Zeit mit seiner Stiefschwester verbringen will.

Eva entscheidet sich auf dem Heimweg von einer Party für die Abkürzung im Wald. Kurz darauf wird sie von einem Fremden gefesselt, geknebelt und in den Wald verschleppt.

Die 18-jährige Alessia knickt auf dem Schulhof um und muss deshalb ins Krankenhaus. Was als klassische Untersuchung beginnt, endet für die Schülerin mit einem prickelnden Abenteuer.

Die 24-jährige Karina verbringt ein Jahr als Au-Pair in den USA. Dort sammelt sie Dank ihres Gastvaters ganz neue Erfahrungen. Und zwar welche, die sie so schnell nicht wieder vergessen wird.

Silvia kehrt zu Semesterbeginn aus der Uni in ihre Wohnung zurück. Dort warten ihre Mitbewohnerinnen bereits auf mit einer Überraschung auf sie.

Die 18 Jahre alte Sarah wird von einer Hexe entführt und in ihr Hexenhaus verschleppt. Dort findet sie sich schon bald nackt und gefesselt über einem Hexenkessel wieder.

Julia und ihr Freund Mark brechen nachts bei der hübschen Kassandra ein und entführen die junge Frau. Als Kassandra wieder aufwacht, wartet Julia bereits. Denn sie hat noch viel mit ihrer Gefangenen vor.

Ein Paar findet sich nackt, gefesselt und geknebelt in einem Kerker wieder. Ein maskierter Mann betritt den Raum und kümmert sich erst um Patrick und dann um seine hübsche Freundin Pauline.

Die 19-jährige Jasmin verbringt den Halloweenabend allein in ihrem Zimmer und liest. Jedenfalls hat sie das vor. Wenn da nicht ihr riesiger Teddybär wäre, der sie überwältigt und fesselt.

Die 18-jährige Eva erkundet mit ihren Freundinnen nachts eine gruselige Villa. Was als harmloses Abenteuer beginnt, endet für die junge Frau in der Gefangenschaft einer hexenartigen Gestalt, die sie fesselt und kräftig durchkitzelt.

Andi und seine Freundin Sophia sind ein tolles Paar. Die Beziehung läuft gut, nur der Haushalt und Andis fehlende Selbstständigkeit sind ein Problem. Damit weiß Sophia aber gekonnt umzugehen!

Kerstin kann der attraktiven Freundin ihrer Tochter nicht widerstehen. Als sich die Möglichkeit ergibt, verführt sie die 18-Jährige, fesselt sie nackt ans Bett und verwöhnt sie ausgiebig.

Die 20-jährige Lena besucht ihren neuen Frauenarzt Dr. Rodriguez für eine Vorsorgeuntersuchung. Was sie dort auf dem gynäkologischen Stuhl erwartet, geht allerdings über die übliche Untersuchung hinaus.

Der römische Feldherr Gaius und seine Gattin Octavia sehen sich nach einem langen Feldzug endlich wieder. Als Überraschung hat Gaius ein Geschenk dabei: Eine wunderschöne Sexsklavin aus Gallien.

Auf einer Familienfeier verführt Ulrike Jakob, den dreißig Jahre jüngeren Sohn ihrer Freundin. Der lässt sich trotz Freundin auf das Abenteuer ein und besucht Ulrike in ihrem Hotelzimmer...

Die abenteuerlustige Natalie verlässt trotz aller Warnungen bei einem Ausflug in den Dschungel den Hauptpfad. Sie wird gefangen genommen und wenig später findet sie sich als Sexsklavin im Reich der Amazonen wieder.

Emily beschließt, sich einmal selbst zu fesseln. Als sie das dann allerdings umsetzt, wird sie von ihrem Stiefbruder Niklas überrascht. Und der hat ganz eigene Pläne mit seiner hilflosen Stiefschwester!

Alex und Kyra sind ein junges Paar, das wieder etwas Pepp in ihr Liebesleben bringen möchte. Also holen sie die Seile und den Vibrator aus der Kommode.

Die hübsche Clara (20) bekommt überraschenden Besuch von ihrem Nachbarn Herr Tratmann. Kurz darauf findet sie sich gefesselt und geknebelt auf ihrem Bett wieder. Und das ist erst der Anfang...

Die 18-jährige Annalena verführt eher versehentlich ihren Stiefvater. Das führt zu heißem Sex vor den Augen ihres Freundes, der gefesselt und geknebelt im Wandschrank sitzt.

Die schöne Magda wird von Piraten auf deren Schiff entführt. An Bord trifft sie auf den Kapitän, der sein Leben für sie riskiert, aber sich ebenso wenig scheut, sie hart zu bestrafen.

Die Studentin Katharina geht zu einer Routineuntersuchung ins Krankenhaus. Kurz darauf ist sie nackt, gefesselt und geknebelt und erhält vom Arzt und einer Krankenschwester eine Spezialuntersuchung.

Die beiden jungen Frauen Sophia und Emilia lernen beim Schwimmen den attraktiven David kennen. Sie laden ihn zu sich nach Hause ein und verbringen zusammen ein paar unvergessliche Stunden.

Was ist Bondage eigentlich?

Bondage ist eine beliebte Praktik innerhalb des BDSM-Spektrums und bezeichnet das Fesseln einer Person mit Seilen, Ketten, Handschellen oder anderen Mitteln, um sie in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Der Reiz am Bondage kann dabei verschiedene Gründe haben:

Für die gefesselte Person kann es beispielsweise ein Gefühl von Hingabe, Unterwerfung oder Verletzlichkeit erzeugen, die Kontrolle abzugeben und sich dem dominanten Partner auszuliefern. Klingt heiß, nicht wahr?

Die Einschränkung der Bewegungsfreiheit kann zudem eine zusätzliche sensorische Stimulation bieten, die zu einem gesteigerten Empfinden der eigenen Sexualität führen kann.

Für den dominanten Partn kann Bondage wiederum ein Mittel sein, die Kontrolle über die Situation zu behalten und die gefesselte Person zu lenken und zu führen. Dabei kann es auch um den Reiz des Besitzens und Beherrschens des Körpers der Partnerin oder des Partners gehen, was als Dominanz und Machtgewinn empfunden wird.

Beispiele für Bondage-Szenarien gibt es viele. Eine Möglichkeit und der Klassiker ist etwa das Fesseln der Hände und Beine an das Bett oder an andere Gegenstände. Die gefesselte Person kann sich dann logischerweise nicht mehr bewegen und ist ihrem Partner oder ihrer Partnerin hilflos ausgeliefert. Also wenn dir jetzt nicht langsam warm wird…

Und wenn der festgebundenen Person nun auch noch die Augen verbunden werden, so dass sie nicht weiß, was als nächstes passieren wird… Wer kann da noch widerstehen?

Spanking Holzpaddle: Instrument zum Hintern Versohlen

Ein weiteres Beispiel ist das Shibari, eine japanische Form des Bondage, bei der die Seile kunstvoll um den Körper der gefesselten Person gewickelt werden. Durch die Positionierung der Seile werden bestimmte Körperbereiche betont und stimuliert, was zu einem intensiveren Empfinden führen kann.

Auch das Hogtie ist eine häufig verwendete Bondage-Technik. Dabei werden die Hände und Beine der gefesselten Person auf dem Rücken
zusammengebunden, was zu einer besonders hilflosen und unterwürfigen Position führt. Sie eignet sich übrigens auch hervorragend, wenn es um das Thema Kitzeln geht.

Bondage kann außerdem in Verbindung mit anderen BDSM-Praktiken wie beispielsweise Spanking, Rollenspielen oder Fetischen eingesetzt werden. Wie du siehst: Es gibt eine große Bandbreite an möglichen Szenarien, die von spielerisch bis hin zu sehr intensiv reichen können.

Wichtig ist dabei nur, dass alle Beteiligten vorher ihre Grenzen und Vorlieben kommunizieren und dass es zu keiner Verletzung oder Gefährdung kommt. Das wusstest du aber sicher schon. Also bevor der Knebel in den Mund kommt, immer erst einmal den Rahmen abstecken.

Ein entscheidender Aspekt beim Bondage ist ohnehin das Thema Sicherheit. Beim Fesseln von Menschen ist es von unglaublich relevant, dass man sich an bestimmte Regeln hält, um Verletzungen oder Schäden zu vermeiden.

So sollten beispielsweise keine zu engen Fesseln verwendet werden, um Durchblutungsstörungen zu vermeiden. Zudem sollte immer eine Möglichkeit bestehen, schnell aus den Fesseln befreit zu werden, falls es zu Unwohlsein oder anderen unerwarteten Ereignissen wie dem überraschenden Besuch der Eltern kommt.

Bei Seilen eignet sich übrigens eine Gartenschere sehr gut. Hört sich seltsam an, ist aber im Notfall Gold wert! Pass nur auf, dass du bei der Gelegenheit nicht gleich noch einen Finger mit abschneidest. Das gibt nämlich eine riesengroße Sauerei und mit der Karriere als Konzertpianist ist es dann auch vorbei!

Insgesamt ist Bondage auf jeden Fall eine facettenreiche BDSM-Praktik, die von vielen Menschen als erregend und stimulierend empfunden wird. Wenn du dich also bisher mit deiner Vorliebe einsam gefühlt hast, lass dir sagen: Es gibt viel mehr, die auf Fesseln und BDSM stehen, als du denkst!

Bondage Geschichte einreichen

Du schreibst auch gerne BDSM Geschichten, weißt aber nicht wohin mit deiner fertigen Geschichte?

Na dann veröffentliche deine Geschichte doch einfach hier bei uns. Wir verlinken im Gegenzug auch gerne deinen Blog oder deine Seite. Außerdem kannst du dadurch zu einem unserer Premium-Nutzer aufsteigen. Das hat bisher zwar noch keine Vorteile, aber die kommen noch. Versprochen! 😉

Wie heißt du? Wie lautet dein Pseudonym als Autor(in)?
Für mögliche Rückfragen oder dergleichen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!
Wenn du einen Blog oder eine Webseite betreibst, trag sie hier ein und wir verlinken sie dann in deiner Geschichte.
Wähle aus, worum es in deiner Geschichte geht. Wenn du es nicht genau einordnen kannst, wähle die letzte Option "Ich weiß es nicht, entscheide du!" 🙂
Füge hier deine Geschichte ein.

Alternativ kannst du deine Geschichte auch einfach an capitanos@spankify.de schicken.

Achtung!

Mit dem Klicken des Button “Jetzt Geschichte einreichen!” bestätigst du, dass du tatsächlich der Urheber der Geschichte bist. Andernfalls machst du dich strafbar.

Das gilt auch für das Veröffentlichen der Bondage und Fessel Geschichte auf einer anderen Website.

Spankify