Spankify » Spanking Geschichten » Domestic Discipline

Domestic Discipline Geschichten

Spankify Logo Mini
5/5

Domestic Discipline Geschichten genießen

Hier findest du eine Vielzahl von Domestic Discipline Geschichten. Lass dich mitreißen und tauche in eine Welt voller glühender und roter Hintern:

Domestic Discipline Geschichten gratis

Jörg möchte mit seiner Frau Isabell in die Oper gehen. Die braucht allerdings so lange, dass sie den Abend statt in der ersten Reihe über dem Jörgs Knie verbringt.

Louana steht eine Deutschprüfung bevor. Statt fünf Stunden zu schreiben, würde sie aber lieber im Bett bleiben. Also entschließt sie sich zu einem Täuschungsversuch, der für sie jedoch mit einem Thermometer im Hintern und zwei brennenden Pobacken endet.

Nachdem sie ihn bei einem Dinner mit einem Geschäftspartner und seiner Frau versetzt hat, versohlt ein 50-jähriger Mann im Anzug seiner 22 Jahre alten Freundin mit dem Gürtel den nackten Hintern. Kurz darauf spürt sie ihn dann auch in sich.

Louana wohnt nach ihrer Rückkehr der Castingshow bei ihrem inzwischen festen Freund Robin in Hamburg. Doch auch dort dauert es nicht lange, bis sie das erste Mal über seinem Knie landet und den Hintern voll kriegt.

Der 31 Jahre alte Jan verbringt einen Abend zusammen mit seinen Freunden. Als er sich erst etwa drei Stunden nach der vereinbarten Zeit bei seiner 30-jährigen Freundin Julia meldet, holt die ihn zwar mit dem Auto ab. Zuhause erwartet Jan dann allerdings eine schmerzhafte Überraschung.

Robert legt Jasmin auf der Fahrt nach Salzburg am Straßenrand übers Knie und versohlt ihr den nackten Po. Und zwar so, dass die vorbeifahrenden Autos freie Sicht auf das Spektakel haben.

Was ist Domestic Discipline?

Domestic Discipline ist eine Praktik innerhalb von Beziehungen, bei der ein Partner als disziplinarische Autorität agiert und den anderen Partner bestraft, wenn dieser Regeln oder Vereinbarungen nicht einhält.

Domestic Discipline wird oft von Paaren praktiziert, die eine Form von Power-Austausch, also Machtgefälle in ihrer Beziehung haben. Oft ist der Part, der die disziplinarische Rolle einnimmt, der dominantere Partner.

Der andere Partner nimmt derweil die submissivere Rolle ein und akzeptiert die Unterwerfung und Disziplin als Teil der Beziehung oder Partnerschaft.

Die Art der Disziplin kann je nach Paar variieren und umfasst oft körperliche Bestrafungen wie Spanking, also Schläge auf den Hintern. Aber auch die Verwendung von Spielzeugen wie Peitschen oder Paddeln kann dazugehören, ebenso wie das Absetzen bestimmter Privilegien.

Badebürste Spanking: Mit der Badebürste den Po versohlt

Die Bestrafung soll dem unterworfenen Partner oder der passiven Partnerin das Gefühl geben, für sein oder ihr Fehlverhalten zur Rechenschaft gezogen zu werden und dass er oder sie sich bemühen muss, die Regeln und Vereinbarungen der Beziehung einzuhalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass Domestic Discipline in der Realität nur in einer Beziehung praktiziert werden sollte, wenn beide Partner damit einverstanden sind und die Regeln und Grenzen der Praktik im Voraus vereinbart haben.

Die Einhaltung des Einvernehmens und das gegenseitige Respektieren der Grenzen ist hierbei sehr wichtig, um eine einvernehmliche und sichere Praktik zu gewährleisten.

Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen Domestic Discipline in ihrer Beziehung praktizieren. Einige Paare sehen es als eine Möglichkeit, ihre Intimität und ihr Vertrauen zu stärken, während andere es als Mittel zur Bewältigung von Konflikten und Problemen in der Beziehung betrachten.

Ganz gleich, was es am Ende auch ist: Es ist super spannend und wird sicher auch dir ein Kribbeln in der Magengrube bescheren.

Und deine Geschichte?

Du schreibst auch gerne Geschichten dieser Art, weißt aber nicht, wo du sie veröffentlichen sollst?

Kein Problem. Reiche sie doch einfach hier bei uns ein:

Spanking Geschichte einreichen

Spankify