Spanking Zeugin: Junge Frau wird am Pool übers Knie gelegt

Spanking Zeugin: Junge Frau wird am Pool übers Knie gelegt

Geschichten und Fantasien Autorin
La Juala
-

Anzeige

Junge Frau wird am Pool übers Knie gelegt

Die Sonne streichelt meine Haut, als ich mich auf der Terrasse unseres Ferienhauses entspanne. Der sanfte Wind trägt das Rauschen der Palmen zu mir herüber, streicht mir über das Haar und ich schließe die Augen, um die Ruhe zu genießen. 

Es ist wundervoll hier. Fast wie im Paradies. Nur ein paar Ferienhäuser gibt es hier oben, über der Stadt, jedes davon natürlich mit Pool. Und einer Aussicht, die sich nicht mit Worten beschreiben lässt.

Da entspanne ich nun und bin gerade dabei, in der Sonne ein wenig einzuschlummern. Wer weiß, wie braun (oder rot) ich erst sein werde, wenn ich wieder aufwache?

Die ersten Traumbilder entstehen bereits vor meinem inneren Auge. Da durchdringt plötzlich ein Schrei die friedliche Atmosphäre. Es ist der einer Frau und der Lautstärke nach auch sehr nah. 

Ich sitze abrupt auf und schaue mich um. Zunächst erkenne ich nichts – weder die Frau, zu der die Stimme gehört, noch sonst einen Menschen. 

Ich will mich schon wieder zurücklehnen, da spähe ich noch einmal hinüber zum Pool des Nachbarhauses. Und dort bietet sich mir eine Szene, die mich fasziniert und gleichzeitig schockiert. Und wie!

Ein älterer Mann steht am Poolrand, seine Hand fest am Oberarm einer jungen Frau im Bikini. Sie windet sich, doch der Mann lässt nicht locker. Mehr noch: Er zerrt sie mit sich. Bis zu einem Stuhl neben dem Pool, auf den er sich setzt.

Ich halte die Luft an und hunderte von Szenarien schießen mir in den Kopf, was sich dort gerade abspielen könnte. Von einer Probe für ein Theaterstück bis hin zu einer Entführung. 

Es ist weder das eine noch das andere, sondern etwas, womit ich nie gerechnet hätte.

Nach einem kurzen Gerangel zieht der Mann die junge Frau mit einem kräftigen Ruck über sein Knie. Ihre Schreie dringen durch die warme Luft, begleitet von ihrem vergeblichen Gezappel. 

Anzeige

Ich betrachte sie näher, unter anderem ihr ebenso knappes wie knackiges Outfit.

Ihr Bikinioberteil ist bunt und passt perfekt zu ihrer sonnengeküssten Haut. Ich kann das Glitzern ihrer Silberkette zwischen ihren Brüsten sehen. Wohlgeformte Brüste sind es, das muss ich sagen. 

Ihr Unterteil ist knapp geschnitten und betont hervorragend ihre Kurven. Sehr hübsch. ich werde beinahe neidisch, wenn ich mir ihren makellosen Körper so ansehe. Und vielleicht auch etwas schadenfroh?

Und deine erotische Geschichte?

Du schreibst auch gerne heiße Geschichten, weißt aber nicht, wo du sie veröffentlichen sollst?

Kein Problem. Reiche sie doch einfach hier bei uns ein:

Eigene erotische Geschichten veröffentlichen
Frau im Bikini in einem Pool an einem sonnigen Tag: Spanking

Spanking am Pool: Junge Frau bekommt eine Tracht

Kaum habe ich den Körper der jungen Frau fertig gemustert, da geht es auch schon zur Sache: Der ältere Mann greift nach dem dünnen Stoff ihres Bikinihöschens und zieht es langsam herunter. 

Trotz aller Gegenwehr, die die junge Frau leistet. Oder gerade deswegen? 

Ein letztes Zupfen enthüllt ihren blanken Hintern und ich bemerke die feinen Bräunungsstreifen, die sich über ihre Haut ziehen, dort wo normalerweise der Bikini sitzt.

Ihre Muskeln spannen sich an, als sie verzweifelt versucht, sich zu befreien. Aber der Mann ist stärker als die und lässt ihr keine Chance.

Ich schlucke schwer und fächele mir mit der Hand Luft zu, denn der Anblick des nackten Hinterns der jungen Dame löst eine Welle der Erregung in mir aus, mit der ich kaum umzugehen weiß. 

Die Sonnenstrahlen spielen auf ihrer glatten Haut, betonen die weiblichen Rundungen ihrer Hüften und lassen ihre Bräunungsstreifen wie kunstvolle Muster erscheinen. 

Was für ein Glück dieser Mann hat, denke ich bei mir und schäme mich sogar ein wenig für diesen Gedanken. Aber nur ein wenig.

Anzeige

Der Mann hebt seinen Arm und seine Hand landet mit einem lauten Klatschen auf ihrer bloßen Haut. Es ist der erste Treffer von vielen, die noch folgen werden.

Jeder Klaps hinterlässt einen roten Abdruck, der im Kontrast zu ihrer gebräunten Haut steht und mir sehr gut gefällt.

Ihr Bikinioberteil ist inzwischen halb gelöst, und ihre Brüste wippen verlockend bei jeder Bewegung. Ihr Bikinihöschen liegt unterdessen um ihre Knöchel geschlungen. Wie klein und gedemütigt sie sich wohl gerade fühlen muss. Falls es ihr nicht sogar gefällt.

Ich beobachte die Szene gebannt, meine Neugier geweckt. Was geht dort vor sich? Warum tut er das? Wieso hier draußen? Was hat sie angestellt? 

Unzählige Fragen schwirren in meinem Kopf, doch ich kann sie nicht beantworten. Und auch nicht wegsehen. 

Das Geschehen am Pool fesselt mich einfach zu stark und so bleibe ich regungslos auf meiner Terrasse sitzen und warte darauf, wie es weitergeht. 

Denn eines ist mir jetzt schon klar: Sie wird noch eine Weile über seinem Knie zappeln!

Dein Satisfyer lässt sich nicht mehr aufladen und du fragst dich, was du tun kannst? In diesem Artikel verraten wir es dir.

Stilvoll verziertes Holzpaddle mit Schleife neben Muscheln

Zeugin eines Spankings: Ein unvergleichliches Spektakel

Die Pobacken der jungen Dame zucken bei jedem Hieb, und ich kann die Spannung in ihren Muskeln (und die Hitze ihres Hintern) förmlich fühlen. Kleine rote Flecken bilden sich auf ihrer zuvor so unberührten Haut.

Selbst aus der Ferne spüre ich die Hitze ihres Hintern und wie sie immer weiter zunimmt. Da frage ich mich, ob sie weiß, dass sie beobachtet wird. Falls sie überhaupt Zeit hat, sich darüber Gedanken zu machen.

Sie zappelt und strampelt mit den Beinen, aber gegen den älteren Mann bleibt sie auch weiterhin chancenlos.

Omocha Dreams

Anzeige

Er zieht ihren Oberkörper noch weiter auf seinen Schoß, woraufhin sich ihr Hintern verlockend in die Höhe wölbt. Nun wird auch mir noch heißer.

Ihre Schenkel öffnen sich leicht, als würden sie unbewusst nach mehr verlangen. Auch wenn das vermutlich gerade nicht bewusst passiert.

Ich betrachte das Geschehen weiter und versuche jede Sekunde und jeden Eindruck in mich aufzusaugen. Und davon gibt es viele.

Die Sonne sinkt langsam über den Horizont, als der Mann endlich von der jungen Frau ablässt. 

Sie steht auf, ihre Wangen gerötet und ihre Pobacken ebenso, und eilt ins Haus. Ihre nackten Füße hinterlassen feuchte Spuren auf dem Boden und ich frage mich, wohin sie nun wohl läuft.

Mein Blick schwenkt zurück auf den Ort des Geschehens, an dem der ältere Mann nun alleine sitzt, beide Hände auf seinen Oberschenkeln platziert. Dort, wo eben noch die junge Frau gelegen und gezappelt hat.

Zu gerne wüsste ich, was nun in ihm vor sich geht. 

Ist er traurig, weil er das tun musste? Weil sie ihm keine Wahl gelassen hatte? Oder zehrt er von der Erfahrung? Wie ich.

Auch diesmal schießen mir zahlreiche Fragen in den Kopf. Beantworten wird sie mir vermutlich niemand, aber das ist in Ordnung.

Ich lehne mich zurück und lasse das Erlebte auf mich wirken. 

Diese Begegnung wird mir noch lange in Erinnerung bleiben, und ich grüble darüber nach, was wohl noch alles hinter den Kulissen dieses idyllischen Ferienortes geschieht. 

Und ob auch mir eines Tages solch ein Moment bevorsteht. Insgeheim hoffe ich es jedenfalls.

Anzeige

Die attraktive 28-jährige „Vanessa“ beschließt, bei einer Sklavinnenparty neue Erfahrungen zu sammeln. Und so kniet sie bald inmitten vieler weiterer Frauen splitternackt in einem großen Saal auf dem Boden.

Die süße Marlin kommt zu spät nach Hause und hat obendrein noch viele weitere Regeln gebrochen. Zur Strafe wird sie von ihrem Daddy Theo übers Knie gelegt und bekommt den Po versohlt.

Die 26-jährige Isabella verbringt vor ihrem Flug nach Mailand eine Nacht in einem Hotel in Frankfurt. Dort trifft sie an der Bar auf einen attraktiven Mann, der sie verführt und mit auf sein Zimmer nimmt.

Danke für die tolle Geschichte, La Juala!

Und? Wie hat dir die Geschichte gefallen? Schreibe es jetzt in die Kommentare!

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Geschichte und Bilder (wie alle Inhalte auf der Spankify-Seite) sind urheberrechtlich geschützt (§§ 2 Abs. 1 Nr. 1, 7, 15 UrhG).
Eine Verbreitung ist ohne Zustimmung des Urhebers nicht zulässig (§ 17 UrhG).

Das Einbinden der Inhalte hinter einem geschützten Bereich ist ebenso untersagt. Alle Inhalte auf dieser Seite sind kostenlos. Es gibt demnach auch keinen Grund, sie zu stehlen und rechtswidrig weiterzuverbreiten. Wem die Inhalte auf unserer Seite gefallen, der darf sie gerne jederzeit verlinken. In diesem Sinne: Heute keinen Content-Diebstahl begehen und nicht als Verbrecher ins Bett gehen – ein gutes Gefühl!

Spankify